17 | 08 | 2018

Rennradtraining am Di. 17.06. und Do. 12.06.14

Training am Dienstag, 17.06.2014

SG Gruppe Schaafe 20140617

Strecke 20140617

Strecke 20140617 Daten

Rennradtraining am Donnerstag 12.06.14

Giro-Trainingsausfahrt der Airbus Radsportgruppe:
Man könnte die Donnerstags Strecke fast schon „Airbus-Giro" nennen, denn mehr Höhenmeter kann man in Norddeutschland auf dieser Distanz kaum einsammeln.
Und weil wir Flugzeugbauer stehts sicherheitsbewußt agieren ;-) , bietet die Strecke quasi einen „Notausstieg" an. Nach der Rosengartenschleife fährt man schlicht über den Rosengarten gleich wieder zurück oder über Wulmsdorf wieder dem Ziel entgegen. 5 von 7 Radsportlern fuhren dagegen die volle Distanz von 85km, was für eine Feierabendrunde schon ganz ordentlich ist. Schön war es wieder und das bei besten Wetterbedingungen und anfänglichem Wind von achtern.

SG Volker

Strecke 20140612 

Info für die MTB Fahrer unter uns SGlern:

Weiterlesen: Rennradtraining am Di. 17.06. und Do. 12.06.14

Rennradtraining am Di., 20.05.14

Rennradtraining am Di., 03.06.14

Beim Training auf der Nordseite waren wir mit 9 TN am Start – alle Achtung! Gefahren wurde eine schöne gut 70km lange Runde bei besten Wetterbedingungen. Als Belohnung gab es anschließend neben Weizenbier den Anblick auf die Queen Mary II auf der Elbe, die gerade auslief.

QM2 Volker Rohmoser 20140603 DSC 0422

Strecke 20140603

Rennradtraining am Di., 20.05.14

Das Wetter meinte es in diesen Tagen gut mit uns. Sonne und sommerliche Temperaturen – was will man mehr.

Immerhin 10 Teilnehmer fanden den Weg zum Treffpunkt, wären wirklich alle ihren guten Vorsätzen (und Anmeldungen) gefolgt, es wäre eine Rekordbeteiligung geworden. Trainingsschwerpunkt lag nach einem für viele anstrengenden (weil Renn-/Trainingsintensiven) Wochenende in frequenzorientiertem, Grundlagentraining. Dabei wird mit hoher Trittfrequenz, auf überwiegend flachem Kurs im Grundlagenbereich - vorwiegend in zweier Reihe gefahren.

Dass es gelegentlich zu „größeren Lücken" in der Gruppe kam, lag wohl hauptsächlich an der Kurventechnik einiger und dem Willen weniger den in einer Radsportgruppe üblichen Windschatten des Vordermannes konsequent nutzen zu wollen. Aber was wäre eine Dienstags – Trainingsgruppe, wenn nicht mit viel Geduld und Hilfestellung jeder wieder bis an den Ausgangsort zurück genommen wird. Die Dankbarkeit auf beiden Seiten war hinterher entsprechend groß J. Bei den einen, weil sie zwar zeitlich etwas verzögert aber zu guter Letzt ihr erfrischendes Weizenbier hinunterspülen konnten und bei den anderen, weil die Beine es doch noch bis ins Ziel geschafft haben. Chapeau !! Tipp fürs nächste Mal: Wer beim Fahren gerne ein Pläuschchen hält - gerne, sollte aber Windschatten fahren können, es ggf. lernen wollen oder aber den Plausch n. T. bei geselliger Runde fortführen;-). 20.05.2014, ZDF: 65km Avg 28,6

Sportliche Grüße
Volker

 

Gruppenbild vor Airbus 20140520 DSC 0391 klein

Strecke 20140520

Informationen über weitere gefahrene Strecken am Dienstag und Donnerstag gibt es hier (Berichte 2014)

MZF - Deutsche BSV-Meisterschaft

Deutsche BSV-Meisterschaft

Hamburger und Deutsche Betriebssportmeisterschaften am 10.Mai im 1ner Straßenrennen:

Bei „gewohnt“ ungünstigen Witterungsbedingungen trägt der BSV Hamburg die diesjährige Deutsche Meisterschaft der Betriebssportler im Einer/Straßenrennen in der Hamburger City Nord aus. Mit dabei von unserer Airbus SG Hamburg ist Uwe Varenkamp, der als Mitfavorit gilt. 

Und er wird seiner Rolle gerecht, denn er hat einen sehr guten Tag erwischt, wie sich alsbald herausstellen soll. 
Bereits in der ersten Kurve kommt es zum Sturz, an dem mehrere Fahrer beteiligt sind. Es geht alles glimpflich ab, obwohl sich ein Teilnehmer überschlägt. Zum Glück ist Uwe nicht dabei. Es folgen erste Ausreißversuche, die allesamt schnell gestellt werden. 
Dann eine ernst zu nehmende Gruppe, wie auch Rennmoderator Rene Jacobs sofort erkennt. Uwe und Björn Büttner, frisch gebackener 2014 Schleswig-Holstein-Meister im Einzel-Zeitfahren der Elite, nehmen das Zepter in die Hand und kontern einen Ausreißversuch, zusammen mit Stephan Hoffmann (Beiersdorf), und dem für die Deutsche Post startenden Uwe Wasilikowski aus dem Rheinland. 
Das Quartett harmoniert sofort und hat schnell eine halbe Minute Vorsprung. 
Im Peloton sind es vor allem Sven Ilsemann (Aurubis) und Masters 2 Nordmeister Bernd Hintz, die immer wieder nachsetzen, die Lücke nach vorn aber nicht mehr schließen können. 
Wird es zum Sprint der vier Fahrer an der Spitze kommen? 
Als der Vorsprung auf über 2 Minuten angewachsen ist, sieht alles danach aus. 
Doch 6 km vor Schluss ändert sich plötzlich das Bild, als Björn Büttner nach einer Varenkamp-Führung mit vehementem Antritt verlängert. 
Nur Stephan Hoffmann kann folgen, Uwe schafft dennoch den umjubelten Titel des Deutschen Betriebssport-Meisters 2014 in der Klasse Masters 3. 
Tolles Ergebnis und Glückwunsch zum Titelgewinn, der noch um den Hamburger Betriebssportmeister 2014 ergänzt wird, da dieser Titel im selben Rennen ausgefahren wurde. 

Uwe  Varenkamp 

 Ergebnisse:

 

RSR: (21rd.-50,4km) Name Jahrgang Verein Rd Zeit zurück
               
Klasse Master III  (Gesamtklassement DM)          
3. 37 VARENKAMP Uwe 1958 Airbus-SG Hamburg 21 13:39,9 +0:41,25
               
Klasse  Altersklasse DM-BSV          
1. 37 VARENKAMP Uwe 1958 Airbus-SG Hamburg 21 13:39,9 -
               
Klasse Gesamtklassement HH-BSV          
2. 37 VARENKAMP Uwe 1958 Airbus-SG Hamburg 21 13:39,9 +0:40,88
               
Klasse Altersklasse HH-BSV          
1. 37 VARENKAMP Uwe 1958 Airbus-SG Hamburg 21 13:39,9 -

 

Mannschaftszeitfahren (4er) am Sonntag:

 

Dieses Rennen verlief zwar bei stürmischem Wetter, es blieb jedoch nahezu trocken. Die Mannschaft bestehend aus Volker, Sven S., Niklas und Thomas Oe, konnte aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle, nicht wie erforderlich (gemeinsam) trainieren. "Die Platzierung geht daher vollkommen in Ordnung." Auch dem "Ersatzspieler" Niklas hat diese Premiere bei einem Mannschaftszeitfahren nach eig.Bekunden richtig viel Spaß gemacht. Diese Art des Rad Rennens bedeutet eigentlich von Beginn an Vollgas, lediglich unterbrochen von kurzen Führungswechseln innerhalb der Mannschaft. Hier heißt es sich nicht gegenseitig kaputt zu fahren, damit die Mannschaft gemeinsam im Ziel ankommt. Bei nicht nur unter Betriebssportlern üblich - durchaus unterschiedlichem Leistungsniveau - kein leichtes Unterfangen.  

BSV City Norg 20140511

Rennradtraining am Di., 29.04.14

Eine schöne Trainingsrunde am Dienstag nach Feierabend war das:

Mit 7 Teilnehmern ging es bis zur Pinnau-Brücke hübsch diszipliniert, danach ging es absprachegemäß ohne die Vergrößerungsschleife wieder zurück.

Darum gingen bei einigen wohl die „Pferde“ durch. Aber so ist es wohl bei Sommerwetter im April (und der RG-Uni im Rücken). Immerhin, bei Knotenpunkten ließ man sich vom Trainer begleiteten Peloton wieder einholen J.

Bei einem Weizen auf den Teufelsbrück Landungsbrücken ließ man die 65km Runde entspannt ausklingen.

Bis zum nächsten mal.

Sportliche Grüße
    Volker

 Strecke Teufelsbrück 20140429

Informationen über weitere gefahrene Strecken am Dienstag und Donnerstag gibt es hier (Berichte 2014)

Rennradtraining am Do., 10.04.14

Rennradtraining aktuell

Ich fand die Trainingsrunde gestern (Do., 10.04.14, gut 80km) richtig Klasse. Und das besondere daran wart IHR - Chapeau!

Diszipliniertes Fahren, flottes Tempo (knapp 32er), kein übertriebenes „Gebolze“,  kein „Gemurre“ (m.1 technisch getriebenen Ausnahme, Uwe, ist hoffentlich beim nächsten mal auch wieder dabei), und ruhiges Ausfahren auf den letzten Kilometern.

Eine würdige Donnerstagsrunde, mit für hiesige Topografie ordentlichen kraftbetonten Anstiegen (i.Summe 430Hm).

Sorry nochmal für den verspäteten Start bedingt durch meine Reifenexplosion. Wer seinen Schlauch ebenfalls testen möchte, die Pumpe dafür befindet sich seit gestern in unserem Verleihpool;-)

Aber nichts ist so gut, als das es nicht verbessert werden könnte: Macht euch Gedanken und/oder äußert euch, macht Vorschläge und vor allen Dingen Werbung für uns.

Für die BSV City Nord Rennen am WE 10.5. schlage ich übrigens vor, dass wir eine Art Zeitfahren innerhalb eines Trainings veranstalten, bei dem sich die besten Fahrer für eine Mannschaft qualifizieren.  Was haltet ihr davon/hat jemand eine Idee, wo man dieses am besten „gefahrlos“ durchführen kann?

Sportliche Grüße
    Volker

SG 20140410

Informationen über weitere gefahrene Strecken am Dienstag und Donnerstag gibt es hier (Berichte 2014)